Dreifachsporthalle Isenlauf Bremgarten

  • Die neue Dreifachsporthalle, die von einer Rasenlaufbahn, Parkplätzen an der Zufahrtstrasse sowie einem Hartplatz umgeben ist, ersetzt die alte Einfachhalle. Der Ersatzneubau musste mit der bestehenden Grundstücksgrösse auskommen, was für die Planer bedeutete, die neue Dreifachhalle mit 49 x 28 Meter Grundrissfläche sowie die notwendigen Annexbauten auf dem bestehenden knappen Landstreifen zu platzieren.

    Der Neubau in Sichtdistanz zu Bremgartens Altstadt ist parallel zur Reuss positioniert, mit gebührendem Abstand zum Uferbereich. Strassenseitig bezieht er sich auf die Anschlusshöhe des Hallenbads und nimmt den Verlauf der geschwungenen Badstrasse auf. Die Sporthalle richtet sich formal sowie an den Anschlusspunkten nach der geometrischen Sprache des Hallenbades. Gegen Nordosten öffnet sich ihre Form und bildet den dreiteilig gegliederten Kopfbau der Gesamtanlage. Die Dreiteiligkeit der Sporthalle, bestehend aus dem Garderobentrakt, der Dreifachhalle und dem Geräteraum, zeichnet sich volumetrisch deutlich ab; die seitlichen Annexbauten sind weniger hoch als die eigentliche Halle und als solche ablesbar. Das vom Garderobentrakt her initiierte, dynamisch-kantige Erscheinungsbild findet seine Fortsetzung in den Bedachungen. Das grosse Volumen verschmilzt trotz der Dreiteiligkeit zu einer Einheit, unterstützt durch das einheitliche Material und die durchgängige Farbe der Gebäudehülle. Die Halle fügt sich formal, sowie dank der dunklen Aussenhaut im Quartier Isenlauf harmonisch zwischen Schulhaus, Hallenbad und den Gebäuden der Stiftung St. Josef harmonisch.

    ENERGIESTANDARD: MINERGIE®

  • Situation
  • Grundriss Obergeschoss
  • Grundriss Erdgeschoss
  • Ansicht West
  • Ansicht Nord
  • Ansicht Ost
  • Ansicht Süd
  • Längsschnitt
  • Querschnitt