Primarschulhaus Auenstein

  • Das neue Schulhaus soll vermitteln und sich integrieren. In seiner Ausdehnung ist das neue Schulhaus zur benachbarten Körnung vergleichsweise gross. Ungeachtet dessen bindet es sich mit einer für Einfamilienhäuser typischen Breite an das nördliche Quartier an und entwickelt sich dem Hang entsprechend, in respektvoller Weise zu einem zweigeschossigen Gebäude. Durch die abgewinkelte Situation und die dadurch entstehende Anbindung an den Bündtenweg und die Schulhausstrasse, werden zwei gut auffindbare Eingangssituationen geschaffen. So nimmt das Gebäude intern wie extern die Vorteile des Hanges auf und funktioniert Hand in Hand mit diesem. Wo immer möglich wurden grosse Terrainverschiebungen vermieden, eine optimale Verkehrsanbindung sowohl für den Fuss-, wie auch für den motorisierten Verkehr wurde auf allen Ebenen gesucht und gefunden. Eine in sich ruhende Schulanlage.

    Im Erdgeschoss des neuen Schulhauses, an der Schnittstelle der beiden Gebäudeschenkel, befindet sich der Haupteingang zur Primarschule. Auf diesem Geschoss befindet sich die Aula, die Bibliothek sowie gegen Süden und Westen orientiert die Schulzimmer mit den zugehörigen Gruppenräumen.

    Das obere Geschoss wird durch eine zenital belichtete, einläufige Treppe sowie einen Lift erschlossen. Hier befindet sich das Schulzimmer für den textilen Unterricht und ebenso die beiden Kindergarteneinheiten.

    ENERGIESTANDARD: MINERGIE-ECO®

  • Situation
  • Grundriss Erdgeschoss
  • Grundriss Obergeschoss
  • Ansicht Süd
  • Ansicht West
  • Ansicht Nord
  • Ansicht Ost
  • Längsschnitt
  • Querschnitt